Herzlich willkommen auf der Homepage von

Auf diesen Seiten erhalten Sie einen Überblick über pidPAD: Personenidentifizierung, Biometrie, Anwendungen und über vorgesehene Produkte und Leistungen.

Das Projekt ist aus der Zusammenarbeit mit einer Freiburger Forschungs- und Entwicklungsfirma entstanden, bei der wir mit der technische Entwicklung und Realisierung betraut wurden. Das interdisziplinäre Projekt wurde unsererseits sehr erfolgreich abgeschossen.

Das Ziel von pidPAD ist die Entwicklung und Vertrieb von Hardware und Software für die biometrische Personenidentifikation anhand von Fingerabdrücken.

Die Weiterentwicklung der biometrischen Technologien von pidPAD ist angedacht - im Vordergrund sollen die Entwicklung von Sensortechnologien und Software stehen.

Motivation biometrische Personenerkennung

“Geben Sie Ihren PIN-Code ein“ - diese Aufforderung kennt heute jeder - um Geld abzuheben, Türen zu öffnen, das Mobiltelefon einzuschalten oder sich in ein Computersystem einzuloggen. Die meisten Systeme verlangen nach einer mehrstelligen PIN bzw. Ziffern/Buchstabenkombination. Jeder Mensch muss sich heutzutage eine Vielzahl solcher Passbegriffe/-wörter merken. Sicher sind all diese Verfahren in der Praxis nicht.

Die Nachteile einer Zugriffsicherung mittels Passbegriffe liegen auf der Hand:

  • es müssen viele verschiedene Passwörter gemerkt werden
  • es besteht die Gefahr, dass der Benutzer auf einfache Passwörter zurückgreift oder das Passwort bzw. PIN auf die EC-Karte schreibt
  • Passwörter können, einmal ausgespäht, unbemerkt missbraucht werden
  • Passwörter können gedankenlos weitergegeben werden
  • Passwörter können vergessen werden

Passwörter sind also unbequem in der Anwendung und dazu noch erheblich unsicher. Nach Schätzungen geht der Schaden bzw. Verlust durch missbräuchlich benutzte Passwörter in die Milliarden €. Insbesondere Kreditkarten, Handys, Kraftfahrzeuge und Computer können durch eindeutige menschliche Merkmale gesichert werden.

  © 2004 alle Rechte vorbehalten